Tagesfahrt nach Bonn mit Schifffahrt nach Linz am 17.08.2022

Mit 2 Bus­sen unse­res Ver­trags­part­ners „Rei­sen Krein“ und mit Ber­nie und Nac­zi am Steu­er star­te­ten wir bei schö­nem Som­mer­wet­ter zu einer neu­en Fahrt der Post­se­nio­ren. Unser ers­tes Ziel war das „Haus der Geschich­te“ in Bonn, mit der Aus­stel­lung „Deut­sche Geschich­te von der Nach­kriegs­zeit bis zur Gegenwart“.

Das Haus der Geschich­te in Bonn gehört zu den belieb­tes­ten und meist­be­such­ten Muse­en in Deutsch­land und wir konn­ten die­se Aus­stel­lung auf 4000 Qua­drat­me­tern Aus­stel­lungs­flä­che in eige­ner Regie bewundern.

Hin­ter­grün­de und Zusam­men­hän­ge wur­den an inter­ak­ti­ven Medi­en­sta­tio­nen durch his­to­ri­sche Film- und Ton­do­ku­men­te ver­mit­telt. In chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge prä­sen­tier­te die­se Dau­er­aus­stel­lung rund 7000 Fund­stü­cke aus der deut­schen Politik‑, Wirtschafts‑, Kul­tur- und All­tags­ge­schich­te seit 1945.

Dazu gehör­ten etwa der Eisen­bahn-Salon­wa­gen der dama­li­gen Bun­des­kanz­ler, der Dienst-Mer­ce­des von Kon­rad Ade­nau­er (dafür hät­te ich mei­nen Pkw ger­ne aus­ge­tauscht), Abge­ord­ne­ten­bän­ke aus dem alten Bon­ner Ple­nar­saal und ein Kino aus den 50er-Jah­ren. Ori­gi­na­le Stei­ne der Ber­li­ner Mau­er zähl­ten genau­so wie der Hip­pie-Bul­li zum bun­ten Fun­dus. Ins­ge­samt eine tol­le Aus­stel­lung, wobei posi­ti­ve wie nega­ti­ve Aspek­te der Deut­schen Geschich­te glei­cher­ma­ßen auf­ge­stellt und ver­ständ­lich dar­ge­stellt wurden.

Um 11.50 Uhr war­te­te unser Schiff schon auf uns und wider Erwar­ten hat­ten wir sogar genug Was­ser unter dem Bug. Eigent­lich soll­te es am heu­ti­gen Tag reg­nen und beim Ein­stieg kamen sogar ein­zel­ne Trop­fen, aber mehr auch nicht. So fuh­ren wir 2 ½ Stun­den den Rhein run­ter, vor­bei an aus­ge­trock­ne­ten Neben­ar­men des Rheins, vor­bei an his­to­ri­schen Gebäu­den, Schlös­ser, Kir­chen und Brü­cken. Und das alles bei Tem­pe­ra­tu­ren um die 30 Grad, fast schon wie­der zu heiß für uns und der Regen­schirm wur­de schnell zum Sonnenschirm.

In Linz ange­kom­men besuch­ten wir zuerst die schö­ne Alt­stadt mit Burg Linz, mit his­to­ri­schen alten Häu­sern, Markt­platz und Rat­haus. Anschlie­ßend füll­ten sich die Cafés und Restau­rants sehr schnell mit unse­ren Post­se­nio­ren. So ließ sich der Nach­mit­tag gut aus­hal­ten, nur die vie­len Wes­pen stör­ten bei der Ein­nah­me von Eis und Kuchen.

Zusam­men­fas­send waren wir einer Mei­nung: Eine sehr schö­ne und gelun­ge­ne Tages­fahrt mit einem guten Bei­pro­gramm und Vor­freu­de auf die nächs­te Tagesfahrt

Bericht und Bil­der Erwin Wagner

RSS-Icon